Aktuelles

Mitteilung vom 14.06.2022

12. ABK Allgäuer Radltour - 3. Juli 2022

JUBILÄUMSTOUR ZU 50 JAHRE LANDKREIS STARTET IN OBERGÜNZBURG

ABK Allgäuer Radltour © Landkreis Ostallgäu / Christian Greither

ABK Allgäuer Radltour © Landkreis Ostallgäu / Christian Greither

Am Sonntag, 3. Juli 2022, ist es wieder soweit. Unter Federführung des Landkreises Ostallgäu und der Aktienbrauerei Kaufbeuren startet die 12. ABK Allgäuer Radltour – in diesem Jahr am Marktplatz in Obergünzburg. Die Radltour findet 2022 im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums des Landkreis Ostallgäu statt. Dieser ging im Zuge der Landkreisreform am 1. Juli 1972 aus den Landkreisen Füssen, Kaufbeuren und Marktoberdorf hervor.

Die ABK Allgäuer Radltour ist eine der beliebtesten Familienradveranstaltungen in Bayern. Radbegeisterte aus nah und fern können bei ihr die Besonderheiten des Schlossparks genießen. Dieser wurde vom ADFC als RadReiseRegion mit der 5-Sterne Qualitätsradroute Schlossparkrunde im Allgäu ausgezeichnet.

Ab 8 Uhr beginnt am Marktplatz in Obergünzburg die Anmeldung aller Teilnehmenden. Diese bekommen dort auch ihre kostenlosen T-Shirts, die in diesem Jahr orange sind.

Die sportlich ambitionierten Teilnehmenden und Semi-Profirennradlerinnen und -radler starten um 9 Uhr mit der großen Runde von 109 Kilometern und 831 Höhenmetern. Die Strecke verläuft von Obergünzburg über Hochgreut, Durach, Untermaiselstein und Rettenberg, entlang des Rottachsees weiter nach Görisried und Unterthingau und über Günzach zurück nach Obergünzburg zum Marktplatz. Diese Gruppe fährt eine durchschnittliche Geschwindigkeit von 25 Stundenkilometern.

Direkt im Anschluss, um 9.05 Uhr, fällt der Startschuss für die Genussradler. Die orange Radler-Schlange bewegt sich von Obergünzburg aus in Richtung Sellthüren durch die abwechslungsreiche Landschaft mit Wiesen, Wäldern und Ausblicken auf das Alpenpanorama über Meggenried und Berleberg zur Pausenstation nach Unterthingau. Nach einer kurzen Stärkung geht es über Aitrang und Günzach zurück nach Obergünzburg. Die Genussrunde ist etwa 49 Kilometer lang.

Beide Runden werden durch Polizei, Technisches Hilfswerk, Rotes Kreuz und Tour Guides begleitet und abgesichert. Auf der ganzen Tour herrscht Helmpflicht. Auf der Genussradrunde sind E-Bikes gerne willkommen. Die Rennradrunde ist nicht für E-Bikes geeignet.

Ab Mittag sind alle Radler, aber auch die Nicht-Radler, zum Abschlussfest mit Musik, Interviews, regionalen Schmankerln, Bierspezialitäten und Gewinnspiel an den historischen Ortskern in Obergünzburg eingeladen. Moderiert wird der Nachmittag von Lars Peter Schwarz.

Die Teilnahme an der Radltour ist kostenlos. Angereist werden kann bequem per Bus und Bahn. Da es in Obergünzburg keinen eigenen Bahnhof gibt, ist die Anreise mit dem Zug über Günzach möglich. Von dort aus führt ein Radweg in rund 15 Radminuten auf direktem Weg nach Obergünzburg. Es sind aber auch ausreichend Parkplätze im Gemeindegebiet ausgeschildert.

Neu im Programm ist in diesem Jahr der Frühschoppen. Die Aktienbrauerei Kaufbeuren lädt ab 11 Uhr zum geselligen Beisammensein ein, um die Radlergruppen mittags gebührend zu empfangen. Für die musikalische Unterhaltung sorgen die Obergünzburger Pfutzger.

 

Änderungen vorbehalten.

 

www.schlosspark.de

Mitteilung vom 19.04.2022

Führungen und Feste 2022 am Römerbad in Marktoberdorf-Kohlhunden

Saisoneröffnung am 1. Mai, Kräuter- & Blumen-Fest am 19. Juni und Weinfest am 2. Oktober 2022.

© Förderverein Römerbad Marktoberdorf-Kohlhunden e.V.

  1. Saisoneröffnung mit non-stop-Führungen und Römischen Speisen am 1. Mai von 11 bis 17 Uhr (mit Römischer Dichterlesung)
    - bis einschließlich November finden wieder jeden Sonntag von 10 bis 12 Uhr Führungen statt.

  2. Kräuter- & Blumen-Fest mit non-stop-Führungen und Römischen Speisen am 19. Juni von 11 bis 17 Uhr

  3. Weinfest mit non-stop-Führungen und Römischen Speisen am 2. Oktober von 11 bis 17 Uhr mit Livemusik (engl. Folk & Blues) und mehr Aktionen

 

Ein echtes Erlebnis: Römerbad Marktoberdorf - in der herrlichen Voralpenlandschaft inmitten von Wiesen und Wäldern.

 

Das Römerbad mit seinem modernen Schutzbau ist Teil eines römischen Gutshofes bei Kohlhunden, einem Ortsteil von Marktoberdorf. Es wurde vermutlich Mitte des 2. Jahrhunderts nach Chr. errichtet. Erfahren Sie alles um die Geschichte der Römer im Allgäu.

 

Eintritt FREI - unter Vorbehalt der Corona-Regeln.

 

 

 

Kontakt

Sebastian Gries

Tourismus Ostallgäu

Landratsamt Ostallgäu

Schwabenstrasse 11

87616 Marktoberdorf

Tel.: 08342 911-506

Kontaktformular